Die Supraszene und der 1000PS Motor

Benutzeravatar
Japanfanatic
JZA80 allwissendes Orakel
JZA80 allwissendes Orakel
Beiträge: 2405
Registriert: 12.10.2016, 18:49
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von Japanfanatic »

Ich möchte euch und insbesondere den Neulingen in der Szene einen kurzen geschichtlichen Abriss darüber geben, wo die deutsche Supraszene herkommt, wie sie sich zusammensetzt und wo sie heute steht. Die Szene beobachte ich seit annähernd 15 Jahren, habe in der Zeit schon Leute kommen und Gehen sehen, Geschichten erlebt, Geschichten gehört, mit Menschen geredet.

1. Der Background des Autors
Zu meinem Background: Das Thema Supra MKIV beschäftigt mich seit meiner Kindheit, seit Mitte-Ende der 90er Jahre. Mit Beginn des Internetzeitalters und als heranwachsender fing ich an das Internet zu durchstöbern und bin damals auf Informationen zur Supra gestoßen. Ich meldete mich damals aus Interesse im Toyota-Forum an und stieß hier auf die erste deutsche Supraszene (so 5-10 Leute), wenn man diese überhaupt so nennen konnte. Schon damals, und nicht erst durch den 2001er FnF beflügelt, wurde Suprafahrern eine gewisse Arroganz zugeschrieben.

2. Die deutsche Supraszene damals
Zum damaligen Zeitpunkt (Anfang-Mitte 2000er Jahre) gab es keinerlei MKIV-Fokussierte Interessengemeinschaft. Es gab deutschlandweit keinen MKIV-Fokussierten Club, es gab kein MKIV-Internetforum, nur die Gruppe Suprafahrern aus dem Toyota-Forum, die den Kern der späteren MKIV-Community ausmachte.
Was bedeutete das nun?
Die Supra MKIV und insbesondere ihr heute hochgelobter 2JZ-Motor hatten in Deutschland keine Community, keine Lobby. Um 2001/2002 herum wurde der erste Single-Turbo Umbau in Deutschland ausgeführt, bis 2005 kamen maximal 5 weitere hinzu. Woran das lag? Das Wissen und das Interesse waren schlichtweg nicht vorhanden. Der 2JZ-Motor war unter den damaligen "Tuner" und Motorsportbegeisterten gänzlich unbekannt, anders als es z.B. der C20LET von Opel oder der 1.8t von VW waren. Das damals vorhandene Wissen wurde über diverse Kanäle, meistens war es hier das US-Portal http://www.mkiv.com, nach Deutschland gebracht, um es nach und nach umzusetzen.

3. Die US-Supraszene damals
In den USA sah es etwas anders aus. Schon damals wurden Supras und 2JZ-Motoren in den USA im Motorsport eingesetzt, insbesondere stach hier der US-Rennstall Rod Millen Motorsports hervor, der Toyotas in der US Tourenwagenserie einsetzte und die Supra z.B. im Rallysport.
http://www.nsxfiles.com/images/supra.gif
Heute kennt man Rod MIllen noch von Downpipes und Frontlippen, die in Massen in China kopiert werden.
Auch viele japanische Tuningfirmen, die seit den 80ern im Tuning aktiv waren, sahen in den USA einen Markt, um hier Vertretungen zu eröffnen, so zum Beispiel HKS:
http://mkiv.supras.org.nz/articles/scc2.htm

4. Was hat das mit der deutschen Szene von damals zu tun?
Nun, ganz einfach: In den USA war Wissen vorhanden, der 2JZ wurde gezielt für den Motorsport umgebaut. In Deutschland war das Wissen wie der 2JZ zum Rennmotor umgebaut wird schlichtweg nicht vorhanden. Dieses Wissen schwappte nur nach und nach rüber, die ersten Hobbytuner (Keine Motorsportler!) fingen an auf Basis der Supra Plattform Renn ( "Tuning" ) Motoren umzubauen.
Dieses Wissen beinhaltet natürlich Teile und wo sie herzubekommen sind, spezifische Suprathemen und natürlich das Thema "Applikation" (Für die Nicht-Ingenieure: Programmierung/Abstimmung von Steuergeräten).
In Deutschland waren derartige STG-Systeme mit supra-spezifischen Know-How schlichtweg unbekannt.
Aus den USA schwappte, da dort weit verbreitet, der AEM-Trend herüber. Die mechanisch in Deutschland umgebauten Motoren wurden mit AEM V1 Steuergeräten ausgerüstet, aber was nun? Da es keine Rennsport/Tuningerfahrung gab, gab es damals den Trend "Programmierer", selbsternannte Gurus, aus den USA einzufliegen, die dann in Deutschland Rundreisen gemacht haben, auf denen sie für unfassbares Geld simple Abstimmungsfahrten angeboten haben. Ich erinnere mich hier z.B. noch an Sean McElderly oder John Reed.


5. Die Weiterentwicklung der deutschen Szene
Mitte-Ende der 2000er Jahre explodierte die deutsche Supraszene. Das Forum bot damals die Plattform, auf der sich die Supraverrückten im deutschsprachigen Raum kennenlernten, Wissen austauschten und Wissen weitergaben. Es wurden immer mehr "krasse" Umbauten gemacht, alles von Amateuren und Hobby-Schraubern.
Die Informationen wurden aus den USA bezogen, so kamen die Gurus damals alle aus den USA, die Maps von Sean und anderen US-Gurus fanden sich noch 5 Jahre lang als Grundlage für eigene Abstimmungsprojekte auf den AEMs der meisten Single-Supras in Deutschland, inkl. damals von Sean getätigter Fehler.
In der Zeit habe ich 10-15 selbsternannte 2JZ-Gurus in Deutschland kommen und gehen sehen. Die Entwicklung war immer dieselbe:
Zuerst wurde die eigene Supra mit AEM auf Single umgebaut. Dann wurden Videos gedreht und Vergleichsfahrten gemacht. Das Forum wurde als Plattform zur Selbstvermarktung genutzt, in dem Videos verbreitet wurden oder Penisfechtereien mit anderen Freaks ausgetragen wurden. Der erzielte Ruhm führte zu Anfragen anderen Usern Motoren umzubauen und supraspezifische Arbeiten durchzuführen. Alles mündete in Geschäften, sei es auf legale oder illegale Weise (am Fiskus vorbei).
Von eigenen Fehlern wurde aus Stolz und Selbstherrlichkeit niemals was erzählt. Dass ein 1000PS-Motor nach 1-2.000km revidiert werden muss, dass die Kolben schrumpfen, die Rennlagerschalen beschissene Toleranzen hatten wurde nie erwähnt. So entstand irgendwann der Mythos, dass ein 1000PS 2JZ so haltbar ist wie ein Golf 2 Turbodiesel von der Stange.
Der Ruhm endete immer nach ein paar Monaten oder Jahren, nachdem Pfusch zu Tage kam.

6. Und hier kommen wir zur heutigen Situation
Die Supraszene hat sich seitdem nie aus der Schmuddelecke herausentwickelt. Der springende Punkt ist, dass Tuning (eigentlich Rennmotorenbau) am 2JZ nicht viel anders ist, als bei anderen Motoren. Und derartiges Wissen ist natürlich in Deutschland vorhanden, seit 30-40 Jahren. In Deutschland gibt es Motorsportteams aller Coleur, von Amateuren in Bergrennen, semiprofessionellen Rennteams aus der VLN bis hin zu Formel 1 Teams, hinter denen millionenschwere Konzerne stehen.
Nur wurde dieses Wissen niemals auf 2JZ-Motoren angewandt. Es besteht ein riesiger Unterschied darin, ob ein KFZ-Mechatroniker, der 10 Jahre lang Sommerreifen beim VW-Händler aufgezogen hat, einen 2JZ-Rennmotor aufbaut, oder jemand, der seit 30 Jahren Erfahrung in Motorsport vieler verschiedener Klassen Erfahrungen sammeln konnte. Nur ist der Markt für professionelle 2JZ-Umbauten durch Motorsportexperten in Deutschland, anders als in den USA, nicht vorhanden. Warum?

7. Der 1000PS-Motor in Deutschland
Durch die Legendenbildung rund um den unzerstörbaren 2JZ und natürlich durch Film und Medien entstand mit der Zeit ein Hype rund um den 2JZ-Motor.
Der Eindruck hat sich fesgesetzt, dass jeder, der einen Schraubenschlüssel in der Hand halten kann, aus einem 2JZ-Motor einen Bugattijäger machen kann, der 100.000km hält und das alles für keine 5000 Euro Investition.
http://content9.flixster.com/photo/72/7 ... 79_gal.jpg
Der springende Punkt ist, dass tatsächlich vorwiegend Leute, die nicht die Finanzen haben um 50-100.000 EUR für einen professionellen Rennmotor auszugeben, gerade diejenigen sind, die professionelle Singleumbauten haben wollen. Für einen richtigen Rennmotorenbauer, der um Toleranzen, Bearbeitungen und handwerkliches Geschick weiß, ist das einfach ein unattraktiver Markt. Man darf nicht vergessen, was Tuning eigentlich ist, nämlich: Durch Laien durchgeführter Rennmotorenbau.
Hier spielt natürlich wieder das David gegen Goliath Spiel eine gewisse Rolle: Man will den ach so doofen reichen Schnöseln zeigen, wie man sie mit einem selbst getunten 2JZ abhängt. Ein wenig Profilneurose schwingt da immer mit.
https://s3.amazonaws.com/static.carthro ... ad0170.jpg

8. Was muss der Neuling beachten?
Dass Rennmotorenbau viel Erfahrung und Fachwissen erfordert, und nur wenige über Jahre diese Erfahrung gesammelt haben. Fachwissen und Erfahrung kostet aber viel Geld. Viel Geld kostet aber auch gehyptes Unwissen. Das heißt die Auswahl eines geeigneten, erfahrenen Ansprechpartners für Umbauten in der 2JZ-Szene ist wie Frauen Komplimente machen: Topfschlagen im Minenfeld. Und von der Annahme, dass ein Rennmotor auch nur annähernd von der Haltbarkeit mit einem Serienmotor vergleichbar ist, das alles mit einem geringem Budget, von der sollte man sich sofort verabschieden.
Professioneller Rennmotorenbau ist in Deutschland nichts neues, aber 2JZ-spezifisch gibt es in Deutschland nur wenige fähige Ansprechpartner.
Da sich heute die Supraszene nach Facebook und Whatsapp verlagert hat, ist es um so schwerer, objektive Meinungen zu finden.

So long,
euer Freak

Benutzeravatar
IDenZI
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Beiträge: 31
Registriert: 13.11.2016, 21:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von IDenZI »

Alle lesen mit, keiner sagt was.

DANKE für diesen unsagbar ehrlichen, tiefen Einblick.

War / ist SEHR spannend zu lesen =)

Benutzeravatar
nununz
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Beiträge: 226
Registriert: 12.10.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von nununz »

Sehr gut geschrieben, Paul :)

Dafür ein 'LIKE'
"There's no problem that can't be ignored if we really put our minds to it."

1995er LHD TT MT - DE-Spec
Bild

Benutzeravatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Beiträge: 248
Registriert: 16.02.2017, 21:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von Avalanche_515 »

Top Einblick, Paul!!!

Man sollte nochmal Folgendes betonen:
Jeder Einzelne, der sich seit mehreren Jahren mit 1.000PS+ Motoren befasst, baut, tüftelt, Teile kaputt macht, anders baut, Rennen rährt etc. hat im Laufe der Jahre extrem viel Geld verbrannt. Was da an Teilen zerstört wurde ist rückblickend betrachtet echt hart, war aber nötig um die entsprechenden Erfahrungen zu machen und daraus zu lernen.
Was der Neuling nicht erwarten darf ist, dass diese Leute Ihr Wissen einfach so preisgeben, ohne einen Gegenleistung zu verlangen. Warum auch sollte Jemand, der über die Jahre locker 100.000EUR+ rausgehauen hat, seine Erfahrungen einfach so weitergeben? Würdet Ihr auch nicht machen oder? Also bitte nicht böse sein, wenn sich der eine oder andere etwas bedeckt hält...
Ist dann sicher nicht böse gemeint!

Liebe Grüße
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")

Benutzeravatar
ANKRacing
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Beiträge: 1768
Registriert: 12.10.2016, 14:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von ANKRacing »

Jan du bist ja das beste Beispiel dafür, was es bedeutet, Lehrgeld zu bezahlen. Was ich von dir in den Jahren lesen musste....Junge Junge!

Benutzeravatar
Japanfanatic
JZA80 allwissendes Orakel
JZA80 allwissendes Orakel
Beiträge: 2405
Registriert: 12.10.2016, 18:49
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von Japanfanatic »

Avalanche_515 hat geschrieben: Was der Neuling nicht erwarten darf ist, dass diese Leute Ihr Wissen einfach so preisgeben, ohne einen Gegenleistung zu verlangen. Warum auch sollte Jemand, der über die Jahre locker 100.000EUR+ rausgehauen hat, seine Erfahrungen einfach so weitergeben? Würdet Ihr auch nicht machen oder? Also bitte nicht böse sein, wenn sich der eine oder andere etwas bedeckt hält...
Ist dann sicher nicht böse gemeint!
Traurig ist eher, dass Leute so tun als ob sie Ahnung hätten, diese aber nicht haben. Es gibt tatsächlich Leute, die fundierte Ahnung haben und diese aus Liebe zur Community Preis geben. Leider ist der Dank dafür dann meistens ein Arschtritt gewesen. Deswegen halten sich mittlerweile viele mit Ahnung bedeckt. Große Sprüche reißen nur noch die Ahnungslosen...

@Deniz
Der Beitrag wurde im alten Forum schon ausgiebig kommentiert, also alles gut ;) Habe ihn gottseidank gerettet. Ich möchte nur, dass er weiterhin bestehen bleibt, damit Neulinge, die sich mit der Thematik beschäftigen, gewarnt sind, dass große Fresse und bunte Autos nicht automatisch viel Ahnung bedeutet, eher im Gegenteiil :!:
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.

Benutzeravatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Beiträge: 248
Registriert: 16.02.2017, 21:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von Avalanche_515 »

ANKRacing hat geschrieben:Jan du bist ja das beste Beispiel dafür, was es bedeutet, Lehrgeld zu bezahlen. Was ich von dir in den Jahren lesen musste....Junge Junge!
Hehe... au ja... bin ich auch nicht stolz drauf. ABER ich kenne da noch den einen oder anderen, der noch deutlich tiefer in die Geldbörse greifen musste! Ich bin also nicht die Spitze des Eisbergs - bei weitem nicht!
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")

Benutzeravatar
Japanfanatic
JZA80 allwissendes Orakel
JZA80 allwissendes Orakel
Beiträge: 2405
Registriert: 12.10.2016, 18:49
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von Japanfanatic »

Avalanche_515 hat geschrieben:
ANKRacing hat geschrieben:Jan du bist ja das beste Beispiel dafür, was es bedeutet, Lehrgeld zu bezahlen. Was ich von dir in den Jahren lesen musste....Junge Junge!
Hehe... au ja... bin ich auch nicht stolz drauf. ABER ich kenne da noch den einen oder anderen, der noch deutlich tiefer in die Geldbörse greifen musste! Ich bin also nicht die Spitze des Eisbergs - bei weitem nicht!
Du gehst aber Gottseidank offensiv damit um! Viele andere erzählen aus falscher Scham nichts. Lass dich mal auf dem Treffen blicken Jan, ich habe dich gefühlt 5 Jahre nicht mehr gesehen! Würde mich freuen ;)
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.

Benutzeravatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Beiträge: 248
Registriert: 16.02.2017, 21:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von Avalanche_515 »

Du Paul, von WOLLEN konnte nie die Rede sein. Meistens lag es an der Zeit und dem Umstand, dass mein Bock bis dahin nicht fahrfertig war. Auch dieses Jahr ist der 11.05. für mich saufrüh und ich sehe noch nicht, dass die Mühle da fährt! Ich habe den Bock heute nochmal weggebracht, um den Innenraum neu lackieren zu lassen... bedeutet der ist komplett leer. Nicht 1 Kabel - alles raus.
Der Motor ist draussen und muss noch komplett zerlegt und gewartet werden. Die Achsen müssen neu etc.
Ich kann daher jetzt noch keine Zusage machen und muss (Anmeldung hin, Zimmerbuchung her) spontan entscheiden...
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")

Benutzeravatar
ANKRacing
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Beiträge: 1768
Registriert: 12.10.2016, 14:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Die Supraszene und der 1000PS Motor

Beitrag von ANKRacing »

Japanfanatic hat geschrieben:
Avalanche_515 hat geschrieben:
ANKRacing hat geschrieben:Jan du bist ja das beste Beispiel dafür, was es bedeutet, Lehrgeld zu bezahlen. Was ich von dir in den Jahren lesen musste....Junge Junge!
Hehe... au ja... bin ich auch nicht stolz drauf. ABER ich kenne da noch den einen oder anderen, der noch deutlich tiefer in die Geldbörse greifen musste! Ich bin also nicht die Spitze des Eisbergs - bei weitem nicht!
Du gehst aber Gottseidank offensiv damit um! Viele andere erzählen aus falscher Scham nichts. Lass dich mal auf dem Treffen blicken Jan, ich habe dich gefühlt 5 Jahre nicht mehr gesehen! Würde mich freuen ;)
Sehe ich genau so, da wurde im Vergleich zu fast allen nie ein Geheimnis gemacht und auch viele eigene Fehler aufgezeigt und das zeugt von Größe!

BTW Jan: Bin gespannt auf deine Zelle! BildBild

Antworten