Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post Reply
User avatar
the_thoss_garage
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Posts: 256
Joined: 02.07.2017, 22:04

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by the_thoss_garage » 04.10.2019, 00:25

Du und deine Kandra seit auch eine Hassliebe was? 😅🙈

Scheiße was zum Reisbrennen passiert ist. Hoffe der läuft bald wieder. Kopf hoch.

Grüße Basti 😁🤙🏻
User avatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Posts: 226
Joined: 16.02.2017, 21:21

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Avalanche_515 » 04.10.2019, 01:23

the_thoss_garage wrote:
04.10.2019, 00:25
Du und deine Kandra seit auch eine Hassliebe was? 😅🙈

Scheiße was zum Reisbrennen passiert ist. Hoffe der läuft bald wieder. Kopf hoch.

Grüße Basti 😁🤙🏻
DAS Kapitel kommt noch...  😉
 
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")
User avatar
ANKRacing
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1565
Joined: 12.10.2016, 14:03

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by ANKRacing » 04.10.2019, 08:39

Einerseits freue ich mich ja immer, wenn du das hier aktualisierst, andererseits weiß ich immer, dass ich ein wenig weinen und lachen gleichzeitig muss, wenn ich das hier lese.

Das Kapitel ging ja fast noch im Vergleich zu sonst, aber das Reisbrennenkapitel wird wohl nicht so gut. :( 
User avatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Posts: 226
Joined: 16.02.2017, 21:21

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Avalanche_515 » 05.10.2019, 22:52

ANKRacing wrote:
04.10.2019, 08:39
Einerseits freue ich mich ja immer, wenn du das hier aktualisierst, andererseits weiß ich immer, dass ich ein wenig weinen und lachen gleichzeitig muss, wenn ich das hier lese.

Das Kapitel ging ja fast noch im Vergleich zu sonst, aber das Reisbrennenkapitel wird wohl nicht so gut. :( 
Ne... das wird das "Endgegner" oder "Game-Over"-Kapitel... Da hab ich dermaßen vom Scheißeeimer in die Fresse bekommen, dass man beim Boxen von einem klassischen KnockOut sprechen würde. Und von dem werde ich mich länger nicht erholen können. Es wird also erst mal länger ruhiger um mich werden... Aber gut... so ist das eben!

 
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")
User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1950
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

Re: Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Japanfanatic » 06.10.2019, 11:28

Was ist denn passiert? Also Kurzfassung?
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
User avatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Posts: 226
Joined: 16.02.2017, 21:21

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Avalanche_515 » 06.10.2019, 16:27

Kapitel 30 - Reisbrennen 2019 - KnockOut-Sieg in Runde 13 für den Scheißeeimer

Es haben ja schon Viele mitbekommen, was beim Reisbrennen vorgefallen ist und sicher haben schon Einige das Video zum Schaden gesehen, der Vollständigkeit wegen hier nun sie Story zum KnockOut beim diesjährigen Reisbrennen.

Fangen wir mit dem Positiven an: 
Beim Reisbrennen 2018 musste ich ja am Freitag spontan das Diff tauschen und habe zusammen mit Polli (Viele kennen ihn) quasi fast die Nacht durchgemacht und war bis Sa. früh nur an Schrauben, inkl. Mitternachtsfahrt zurück nach Berlin, um noch ne Kardanwelle zu holen. Kurzum ich konnte das Event nicht wirklich genießen, es war purer Stress, mit schwarzen Pfoten etc. - gern könnt Ihr in dem dazu gehörigen Kapitel nochmal nachlesen.
Dieses Jahr musste ich das nicht tun. Ich kam am Freitag entspannt an, die Karre war fertig - also Hilux entladen, Lounge bezogen, Kendra abgeladen und im Fahrerlager abgestellt und dann konnte ich durchatmen und endlich mal einen Tag entspannt das Event genießen und locker "meet & greet" betreiben. Diesen Spaß konnte ich mir bis Samstag Vormittag gönnen, bevor es dann zur Fahrerbesprechung der 1/4 Meile ging.
Es blieb sogar Zeit, JP's BMW MKV zu veräppeln...  Cool war's...  😂

NWEA7302.jpg
RTSQ4842.jpg
QDOK7021.jpg


Danach ging es dann aber los mit dem Ernst... erst die Quali-Läufe und später dann die Finalläufe. Dieses Jahr war es so, dass nur die besten 16 in die Finalläufe kommen würden, also reicht mir quasi ein guter Lauf im Training, Zeit egal.

DWOO3100.jpg

Der erste Lauf war wie immer nicht gut. Ich bin ja immer nervös - wisst Ihr ja nun. Mein Mapper hat danach nochmal alles gecheckt, die Startdrehzahl angepasst, Druck verändert und dann war auch gut. Also ab zu Lauf 2...

Der zweite Lauf war dann ok. Ich meine es war eine 10,6 oder sowas (?) - ich weiß es nicht mehr. Bei weitem nicht das, wo ich hin wollte, aber auf jeden Fall gut genug, um sich für die Top 16 zu qualifizieren. Da ich mal wieder die gesamte Breite der Strecke gebraucht habe, musste ich auch wieder am Luftdruck der Hinterreifen justieren - irgendwie ein Dauerproblem. Mag vielleicht am neuen Setup liegen, sind ja nun doch ein paar PS und Nm mehr, als letztes Jahr. Einen weiteren Quali-Lauf bin ich dann nicht mehr gefahren, Zeit hat ja gepasst - ich hab auf die KO-Läufe gewartet. Maaaaan hätte ich da geahnt, dass es dieses Mal für mich wirklich KO-Läufe werden sollten, hätte ich Kendra in die Ecke gestellt und wäre keinen Meter mehr gefahren - SO EINE verfi**te SCHEISSE!!!

Aber der Reihe nach... der dritte Lauf war der erste KO-Lauf, also das 1/16-Finale. Da ich mich als 2. qualifiziert habe, ging es folglich gegen den 15., also gegen einen verhältnismäßig leichten Gegner. Wenn alles glatt läuft, sollte ich also locker eine Runde weiterkommen und es lief auch alles glatt. Zeit weiß ich nicht mehr...

Der vierte Lauf, das 1/8-Finale, war ein BYE-Run, d.h. mein Gegner ist (aus welchen Gründen auch immer) nicht angetreten und somit durfte ich allein die Strecke runter fahren. Hierbei kommt es nur darauf an, anzukommen - die Zeit spielt dabei absolut keine Rolle! Also bin ich ganz entspannt angefahren und hab dann erst hinten rum etwas mehr Gas gegeben. Es war letztlich ein gaaaaanz easy Lauf, schön materialschonend!!! 

Der fünfte Lauf, das 1/4-Finale, sollte wieder ein BYE-Run werden - auch der Gegner kam nicht. Da dachte ich mir so: "Ey geil.... das wird heute in easy Tag!!! Die Gegner kommen nicht, ich kann prima mein Material schonen und die Temperaturen bleiben kühl!" Hinzu kam, dass die Top-Performer von KKK-Motorsport extreme Grip-Probleme hatten und Ihre Leistung von 1.500PS sukzessive bis auf Dosendruck runtergefahren haben und letztlich nur mit 900PS rumgeeiert sind. Doof für die, gut für mich... Ich muss ehrlich sagen, wenn die mit ihrem Fulltube Dragster auf voller Leistung fahren, fahren die mir 3x übers Dach, da habe ich Null Chance. Jetzt aber sah ich die minimale Chance, nach 4 Jahren in Folge 2. zu sein, vllt. auch mal die Top Trophäe zu bekommen. Jetzt entschied ich mich aber dazu, diesen Lauf trotz BYE-Run mit full boost zu fahren, um zu schauen, ob der Luftdruck der Hinterreifen so passt und Kendra stabil liegt... Also Feuer frei und go... Der Lauf lief perfekt und mit einer 10,4 war es dann auch der bisher schnellste Lauf des ganzen Wochenendes über alle Klassen. Selbst die Allradler waren nicht schneller. In Summe also gut, wobei ich in Summe immer noch enttäuscht war, WEIL... auch letztes Jahr hatte ich eine 10,4 und das mit weniger Leistung UND auch beim L8-Night hatte ich eine 10,4 mit Gas lupfen und Zick-Zack-Kurs... Egal, erstmal stand die Zeit.

ABER ich hatte 2 Probleme - NATÜRLICH - und das war der Moment, wo der Scheißeeimer schon mal um die Ecke geschmult hat, denn der darf ja nicht fehlen!!!
1. Mitten im Lauf, als ich volle Lotte die Bahn runter gedonnert bin, fielen im dritten Gang plötzlich alle Anzeigen aus. Alle DEFI-Zusatzanzeigen schalten sich ab, Drehzahlmesser, Tacho, alles geht aus... also quasi NULL Strom. Die Karre fuhr zwar weiter, aber klar war, ich hatte gerade nen enormen Stromabfall. Nicht gut...
2. Weil 1/8-Finale und 1/4-Finale recht schnell hintereinander kamen, hatte ich nun doch recht starke Temperaturprobleme - Öl war heiß und Wasser auch. Also musste ich dem Veranstalter erst einmal klar machen, dass es JETZT nicht weitergehen kann. Zum Glück hatte KKK-Motorsport auch gerade Probleme, so dass wir gemeinsam durchboxen konnten, dass nun erstmal die Allradler zwischengeschoben werden müssen und unser 1/2-Finale und Finale später stattfinden sollten. 

Der sechste Lauf - das 1/2 Finale! Hier ging es gegen eine Supra. Schnell, aber eigentlich ein Gegner, den ich locker schlagen sollte. Meine Temperatur war wieder hinnehmbar, aber mir war schon klar, dass nach dem Lauf, wieder alles so heiß sein würde, dass ich das Finale wohl nicht sofort antreten würde. Entweder man schiebt und ich cancel das einfach und begnüge mich mit Platz 2. Egal... Schritt für Schritt. Erstmal musste ich die Karre anwerfen. Da ich die Elektronikprobleme im 5. Lauf hatte, habe ich vorsorglich meinen Hilux in den Startbereich geholt und das war auch gut so, Batterie der Supra war tot, Starten nicht möglich, also mittels Hilux überbrückt und schon lief Kendra...

Ran an die Startlinie... Wasser auf die Bahn, vor gerollt zum BurnOut, LineLock eingeschaltet, volle Drehzahl, Feuer frei, BurnOut, LineLock gelöst, ich rolle gerade einen Meter vor... 
💥 💥 BOOOOOOOOOM! 💥 💥

Game Over... Mir ist sofort klar, dass mir eben gerade mein sauteuerer Rennmotor um die Ohren geflogen ist - und zwar nicht nur ein bisschen, im Sinne von ein Kolben macht "klack klack klack", sondern wirklich komplett. Es hat ein Mal richtig laut geknallt und die Maschine war aus. Ich bildete mir sogar ein, dass in dem Moment die Haube sich kurz angehoben hat, bevor dann der Qualm aus den Spalten zwischen Haube und Kotflügeln herauskam. Ich brauche eine Sekunde, vllt. zwei, um zu realisieren, dass ich besser jetzt den Zündschlüssel umdrehen und die Maschine abschalten sollte. 

Dann Gurt gelöst, Tür auf, raus um erstmal zu mir kommen - aber da strömt alles auf Dich ein... unzählige Menschen, die Dir auf die Schulter klopfen, oder Dich in den Arm nehmen (was lieb ist) und jeder sagt Dir nette Worte. Andere schreien nur "Da liegt das Pleuel!, DA LIEGT DAS PLEUEL!" Kurzum, es ist ein heilloses Chaos. Wenn man bei klarem Verstand ist, ist das wohl alles easy zu verkraften. Wenn Dir aber gerade die Maschine um die Ohren geflogen ist, eine 5-stellige Summe quasi in Rauch aufgegangen ist und Du weißt, dass Du wohl die nächsten 3-4 Jahre nicht mehr wirst fahren können und Dir 1.000 Gedanken durch den Kopf gehen, dann wünschst Du Dir in dem Moment eigentlich nur eines Ruhe und etwas Ordnung. Aber die hast Du nicht. Es herrscht wirklich Chaos. Mitleidsbekundungen, Neugier, Schaulustige, der Stadionsprecher, der natürlich nur seinen job macht, die Orga, die Dich dazu bringen wollen, die Karre wegzuschieben, die Typen mit dem Feuerlöscher, die Dich dazu drängen wollen, die Haube zu öffnen, um Ihren Rotz da rein zu sprühen, 1.000 Leute im Vorstartbereich alle wollen was von Dir UND DU MITTEN DRIN, gefühlt ganz allein und Niemand kann Dir eigentlich helfen!

Ich kann Euch eines hier und jetzt verraten (wir sind ja unter uns) - ES IST EIN SCHEISS GEFÜHL! Und so lustig ich immer schreibe (und ich mache das ja gern) - in dem Moment war alles Scheiße und da fallen mir keine lustigen Worte ein. Meinen ersten kurzen ruhigen Moment fand ich, als Kendra weg geschoben war, mich Chris von KKK-Motorsport kurz in den Arm nahm und meinte "Jan, das wird schon wieder, Du kommst zurück!" Leider musste ich ihm antworten: "Chris, der Schaden wird gut und gern bei 20.000 EUR liegen, das Geld habe ich nicht, das war es für mich!!!" In dem Moment habe ich realisiert, das wirklich vorbei ist und mir kamen die Tränen. Ich wandte mich ab und ging einfach weg! SO IST DAS... Solche Momente sollte sich jeder vor Augen fähren, wenn er mir sagt: "Boah geile Karre, sowas will ich auch!" - Ich kann Euch versichern: Nein, das wollt Ihr nicht!!!

Hier die Bilder vom Moment:

IXQI6342.jpg
SLYU9609.jpg
YKKF3435.jpg


Ich musste an dem Abend dann noch warten bis die 1/4 Meile vorbei ist, bevor ich mit Hilux und Trailer, Kendra aus dem Vorstartbereich abholen konnte. Zu der Zeit war es schon stockfinster. Dennoch wollte ich wissen, wie der Motorblock aussieht. Die Trauer war ein Stück weit verflogen, die Neugier war da und auch ein bisschen der Tatendrang, Kendra wieder auf die Strecke zu bringen. Doch ehrlich gesagt, weiß ich bis heute nicht, woher ich die finanziellen Mittel nehmen soll...
Der erste Blick unter Kendra brachte dann folgendes zu Tage - Löcher im Bock auf beiden Seiten:

ADBF2894.jpg
JBVO4679.jpg


Fazit zum Reisbrennen 2019 und Allgemein:
Die 10,4 blieb die schnellste Zeit des gesamten Wochenendes... HEEEEY SUPER! Wie nennt man sowas? Ironie, weil ich echt Erster hätte werden können? Sieger der Herzen? Hm... ist mir etwas zu teuer gewesen der Spaß, hätte ich gern drauf verzichtet. Dann gibt es noch zweites Phänomen: Als ich 2016 meinen Rekord gefahren bin, also die 9,855sek und ich damit Deutschlands erste und einzige Supra unter 10sek wurde, haben etwa 4.500 Menschen das Video über unseren fb-Account "Draggers Racing" gesehen. Das Video, wo mir die Maschine um die Ohren geflogen ist, haben 25.300 Menschen gesehen... Warum ist das so? Warum nicht anders herum??? 

Und wie geht es nun weiter?
Die Maschine ist Kernschrott, dennoch wollen wir die erstmal zerlegen und schauen, was die Ursache war. Wir haben eine Vermutung, Andere welche die Fotos auch schon gesehen haben, haben auch Ihre Theorien. Letztlich wird man es nie zu 100% wissen...
In Summe hat der Motor etwa 4,5 Jahre gehalten. Dieses Jahr bin ich mit diesem Setup 12 Läufe gefahren - 7 beim L8-Night und 5 beim Reisbrennen - macht insgesamt 12 Läufe. Im 6. Lauf von Reisbrennen, also im verflixten 13. Lauf hat es mich dann erwischt. Man kann also sagen:

KnockOut-Sieg in Runde 13 für den Scheißeeimer

Und wie es aussieht, werde ich mich von diesem KO erstmal nicht erholen! Der Scheißeeimer hat noch nie so hart zugeschlagen, wie dieses Mal. Noch nie... Selbst damals, wo ich Kendra an die Wand gesetzt habe, gab es eine Versicherung, die mich aufgefangen hat. So ein Netz gibt es dieses Mal nicht - nichts, was mich auffängt. Daher ist dieser Punch vom Scheißeeimer umso härter.
Wenn man mich nun also fragt, wie es weiter geht, muss ich leider sagen... ICH HABE KEINE AHNUNG! Es ist das erste Mal, so ich auch nach Monaten keine Lösung parat habe...  😞 😞
 
Last edited by Avalanche_515 on 22.10.2019, 14:07, edited 2 times in total.
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")
Mk3-2JZ
Treffen Orga Chef
Treffen Orga Chef
Posts: 447
Joined: 20.11.2016, 17:16

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Mk3-2JZ » 06.10.2019, 21:37

Oh Shit Jan, daß tut mir wirklich von ganzem Herzen leid, daß Kendra keinen Puls mehr hat 😥

Ich habe noch nie in meiner Supra Zeit ( 16 Jahre ) jemanden erlebt, der so sehr alles dafür tut damit seine Supra funktioniert und sie für eine Ausfahrt bzw. 1/4 Mile läuft!!!

Was du teilweise an Strecken gefahren bist um an Ersatzteile zu kommen fand ich sehr beeindruckend, zudem auch zu teilweise haarsträubenden Uhrzeiten 😳

Ich drücke dir die Daumen für deine Supra Zukunft und hoffe das du uns in der Supra Szene erhalten bleibst 😉

Gruß Holger
User avatar
Calgar
JZA80 Author
JZA80 Author
Posts: 360
Joined: 16.02.2017, 19:47
Contact:

Re: Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Calgar » 07.10.2019, 17:05

Oh man was für eine Story.
Es gibt glaube ich wirklich niemanden der so besessen davon ist, das die Supra laufen muss!

Man kann Dir wirklich nur das Beste wünschen
User avatar
Avalanche_515
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Posts: 226
Joined: 16.02.2017, 21:21

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by Avalanche_515 » 13.10.2019, 21:12

Kapitel 31 - "Wenn schon Scheiße, dann Scheiße mit Schwung!"

Reisbrennen ist nun schon ein paar Monate her, aber nun habe ich endlich die Zeit gefunden, den Motor raus zu nehmen und ihn danach zu zerlegen. Auch bei dieser Standard-Aktion hat der Scheißeeimer zumindest nochmal ein bisschen an mir rumgenascht... wie sollte es auch anders sein 😂

Der eine oder andere weiß ja, dass ich aktuell keine richtige Schrauber-Halle habe und so mache ich vieles in einer engen Garage. Das klappt soweit auch ganz gut, ich komme damit zurecht - Improvisieren ist kein Thema für mich. Entsprechend habe ich Motor auch in der Garage zum Herausheben vorbereitet, d.h. alle Anbauteile wie Krümmer, Ansaugseite, Kabelbaum etc. pp. habe ich dort ausgebaut. 
Das Herausheben des Motors selber klappt da allerdings nicht, denn für den Motorkran ist die Garage zu flach. Also musste ich auf gutes Wetter warten, mich dann mit meinem Teamkollegen verabreden, da dann Kendra rausschieben und den Motor vor der Garage rausheben. 
Gesagt - getan:

PSBM9278.jpg
YBKZ8145.jpg
EEOV3304.jpg

Als der Motor gerade hilflos am Haken hing und wir die Motorbrücke auf die Supra gestellt haben, um das Getriebe dran zu hängen, sprich Du auch keine Motorhaube drauflegen kannst - also genau in dem Moment wo Du mitten drin steckst und alles "offen" ist, dachte sich der Scheißeeimer: "Hm... das geht mir hier alles viel zu schnell und läuft auch viel zu glatt... wollen wir Jan mal nicht verwöhnen! Ein bisschen Spass wird ja wohl erlaubt sein. 😈" Also öffnete der Eimer die Schleusen und es fing von jetzt auf gleich an zu schütten. Aber richtig und auch etwas länger. Auf den Straßen bildeten sich Pfützen die so tief waren, dass bei tiefergelegten Supras das Wasser durchaus den Ladeluftkühler hätte fluten können. Es war zum Kotzen!!! Immer wieder was Neues. Der Eimer schickte mich quasi mit seiner Pisse in den Winterschlaf... Außer eine Decke über den Motor schmeißen und uns in der Garage verkriechen, konnten wir erst einmal nicht machen.

STUV1458.jpg

Als der Regen abgeklungen war, haben wir entschieden, an dem Tag nichts mehr zu machen. Also galt es nur noch, die Kiste rückwärts wieder reinzuschieben und zusammenzupacken, wobei das Reinschieben auch schon wieder so ein Krampf war. Denn auch ohne Motor wiegt das fette Schwein immer noch viel zu viel. Daran muss ich noch arbeiten!!! Zudem war es glatt und es ging Richtung Garage NATÜRLICH leicht bergauf. Irgendwann im 47. Anlauf haben wir es dann geschafft, aber es war echt ätzend. 
Dann alles in die kleine Garage gestapelt und fertig...

JXFR3967.jpg


Ein paar Tage später sind wir dann wieder hin und haben den Motor zerlegt... Da das Wetter wieder mäßig war, haben wir uns ein behelfsmäßiges Dach gebaut und dann ging es los. Nun ja... die Bilder sprechen für sich 😖
Bei der Bundeswehr hieß es bei uns früher immer: "Wenn schon Scheiße, dann Scheiße mit Schwung!"... 
Und wie man sieht, halte ich mich daran offenbar noch immer - ich habe ganze Arbeit geleistet:

RWIR2681.jpg
VGMJ2677.jpg
MPMW6387.jpg
VCCU9112.jpg
FTLK0969.jpg
DJUZ4716.jpg
EYIQ0568.jpg

Nun wollen sicherlich alle wissen, was die Ursache war, richtig? Der eine oder andere hatte ja schon die Vermutung, dass wir thermische Probleme hatten. Nun, das hat sich nicht bestätigt. Wir haben anfangs der Saison die Lagerschalen getauscht und natürlich lag der Verdacht nahe, dass wir hier etwas falsch gemacht haben. ABER... auch hier war alles TOP. Wir haben die Drehmomente aller anderen Schrauben nochmal gecheckt, alle waren korrekt. Auch die Lager und Lagergassen der anderen Pleuel sahen gut aus. Kurzum... alles top.

Des Rätsels Lösung?
Wir haben damals neben dem Pleuel auf der Strecke eine abgerissene Pleuelschraube gefunden. Jetzt war die Frage: Warum ist die gebrochen? Es gibt 2 Möglichkeiten:

1. Eine der beiden Schrauben war nicht fest angezogen, hat sich irgendwann gelöst, ist in die Ölwanne gefallen und der Pleuel wurde nur noch mit einer Schraube zusammengehalten. Wenn der Kolben dann nach oben wandert, lockert sich der Pleuel, bis sich der untere Teil des Pleuels irgendwann aufbiegt bis die 2. Schraube bricht... der Rest ist Geschichte. Das sich der untere Teil des Pleuels aufgebogen hat ist Fakt, ich habe den bei mir rumliegen und da sieht man das wunderschön! Wenn es so abgelaufen ist, müsste ich in der Ölwanne eine vollkommen intakte Pleuelschraube finden!

2. Es sind beide Pleuelschrauben gebrochen. Eine fällt in die Ölwanne, der restliche Ablauf entspricht dem oben beschriebenen. In dem Fall müsste ich in der Ölwanne eine gebrochene finden. 

Und was habe ich gefunden? Eine GEBROCHENE!!! DAS war also die Ursache. Somit kann ich festhalten: Wir haben beim Wechsel der Lagerschalen alles richtig gemacht, Anzugsmomente waren alle korrekt, Lagerschalen waren top... alles ok. Nur die Carillo-Schrauben haben versagt. Nunja, bei Gesprächen mit dem einen oder anderen habe ich nun schon häufiger gehört, dass das bei Carillo vorgekommen sein soll. Ob das stimmt weiß ich nicht - mich hat es auf jeden Fall erwischt! So siehts aus!!!

Ich kann jetzt, wo das Rätsel gelöst ist, und ich mir und meinem Team keine Vorwürfe machen muss, wieder gut schlafen.  
Nun heißt es Sparen, Sparen, Sparen... Oma verkaufen, Seele verkaufen, auf den Strich gehen, was weiß ich, um irgendwann wieder auf der Meile zu stehen.

BTW: Ich habe noch ne komplette Klimaanlage, Innenraumausstattung (außer Sitze), das Kreuz für die Frontschürze zu verkaufen - schlagt zu, Kendra schreit nach Geld 😅  
Last edited by Avalanche_515 on 22.10.2019, 14:08, edited 1 time in total.
Draggers Racing... built to outperform!


I live my life for quarter mile at the time. For those 10 sec or less.... I'm free!
("Dominic Toretto")
User avatar
speeddriver73
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 72
Joined: 17.06.2018, 20:58

Storyboard of "Kendra" - Deutschlands bisher einzige 9sek Supra

Post by speeddriver73 » 13.10.2019, 21:34

Oh man... so viel Pech kann man doch eigentlich nicht haben... 😱

Hoffentlich wirst Du den Scheißeeimer mal los... das hast Du nicht verdient... Deine Kendra gehört auf die Straße / Rennstrecke... und nicht mit so einem Schaden in die Garage.

Ich wünsch Dir alles Gute... dass Du das irgendwie schaffst... ✊
Post Reply